Skip to main content

Bangkok

Wer als Westeuropäer zum ersten mal nach Bangkok kommt, wird von dieser Stadt überwältigt sein.

Die gigantische Metropole ist für Thailand kommerzielles, kulturelles, geistiges und politisches Zentrum zugleich. Unzählige Sehenswürdigkeiten, für Europäer sehr günstige Einkaufsmöglichkeiten, das turbulente Nachtleben in all seinen Schattierungen und tausende von Hotels, Bars und Restaurants, das alles zeichnet Bangkok aus.

Wer schon in Europa am Smog zu leiden hat, der sollte besser nicht nach Bangkok fahren. Die Stadt ist mit ihrem Verkehr hoffnungslos überfordert, was sich natürlich auch an der Luftqualität bemerkbar macht. Abgase, Lärm, Hitze und Hektik daran sollte man sich schnell gewöhnen. So gibt es praktisch keine Rushour sondern die Stadt zeichnet sich durch ein immerwährendes Verkehrschaos aus, in dem sich die TucTucs ihren Weg bahnen.

So fällt es auch den meisten „Erstbesuchern“ extrem schwer, sich in Bangkok zu orientieren und die „Schönheit“ der Stadt zu sehen. Wer sich allerdings auf Bangkok einlässt, der wird sehr schnell den Charme dieser fesselnden Stadt erkennen, eben ihren ganz eigenen Charakter.

Erawan Schrein

Erawan Schrein ©iStockphoto/ruchos