Skip to main content

Flüge nach Thailand

Thailand ist eines der beleibtesten Fernreiseziele der Deutschen. Das haben natürlich auch die Fluggesellschaften längst erkannt und günstige Flüge nach Thailand finden Touristen überall. Dank des vielfältigen Angebotes, lässt sich oft ein Schnäppchen machen und das nicht nur bei den Low-Cost-Gesellschaften. Egal ob Bangkok (BKK), Phuket (HKT) oder Koh Samui (USM), selten waren die Flüge so günstig wie heute.

Dank des Zusammenschlusses der „Star Alliance“ kann Thailand bequem von fast allen deutschen Flughäfen erreicht werden. Oft sind jedoch Umsteige-Flüge erforderlich. Lufthansa verbindet in Kooperation mit Thai-Airways die Flughäfen Bangkok, Koh Samui und Phuket. Entweder geht es per Zubringer Flug über Frankfurt oder München, oder es gibt Weiterflüge ab Bangkok. Von dort kann man übrigens auch weitere Ziele in Thailand erreichen, die ebenfalls von Thai-Air angeboten werden und schon in Deutschland buchbar sind. Angebote sind ab 500 Euro für den Hin-und Rückflug zu bekommen.

Auch die Star-Alliance Partner Turkish Airlines und Singapur Airlines bedienen Bangkok ab Frankfurt. Hier ist jedoch ein Umsteigen in Istanbul oder Singapur erforderlich. Koh Samui und Phuket werden in Verbindung mit Thay-Air ab Bangkok angeboten. Die Preise schwanken und sind von der Saison und der Reisezeit abhängig. Günstige Schnäppchen gibt es ab 400 Euro hin und zurück.

Doch nicht nur Star-Alliance bietet Linienflüge nach Thailand. Innerhalb des Sky-Teams wird Bangkok mit einem Stopp von Berlin-Tegel, Düsseldorf, München und Frankfurt angeflogen. Mit KLM geht es über Amsterdam und mit Air France über Paris-Charles De Gaulle. Daneben bietet British Airways Verbindungen nach Bangkok, Koh Samui und Phuket. Aber auch hier ist ein Stopp (London Heathrow) erforderlich. Swiss Air verbindet Bangkok von fast allen Städten via Zürich Kloten. Alle Linienflüge nach Thailand sind in ungefähr preisgleich und mit etwas Glück schon ab 400 Euro buchbar.

Suvarnabhumi Airport

Suvarnabhumi Airport ©TK

Gerade die arabischen Linienfluggesellschaften machen wegen des sehr guten Preisleistungsverhältnisses von sich reden. Auch der ausgezeichnete Service und die Freundlichkeit des Bordpersonales begeistert immer mehr Kunden. Wer in den Genuss kommen will, der kann mit den arabischen Linien bequem nach Thailand fliegen. Von fast allen deutschen Flughäfen geht es über Frankfurt und dann mit einem weiteren Stopp nach Bangkok, Koh Samui oder Phuket.

Qatar-Airways verbindet Bangkok fast täglich über Doha. Hin- und Rückflüge gibt es mit etwas Glück schon ab 400 Euro. Wer sich vom ausgezeichneten Bordpersonal von Emirates verwöhnen lassen will, der muss allerdings schon tiefer in die Tasche greifen. Der Hin- und Rückflug nach Bangkok ist ab 600 Euro zu haben. Von Düsseldorf und Frankfurt geht es über Dubai weiter nach Bangkok. Gulf Air bietet Flüge nach Bangkok mit einem Stopp in Bahrain. Mit Etihad Air geht es über Abu Dhabi nach Bangkok. Für beide Strecken kann man mit einem Flugpreis ab 400 Euro rechnen.

Doch nicht nur wegen des Services werden die Verbindungen über die arabische Halbinsel geschätzt. Viele Urlauber nutzen den Stopp auch für einen Aufenthalt in Dubai oder Abu Dhabi. Emirates bietet in der Regel gute Hotelangebote die problemlos hinzu gebucht werden können.

Natürlich verbinden auch eine ganze Reihe Charter- und Low Coast Airliner die Touristengebiete Thailands. Die mit Abstand beliebteste Fluggesellschaft ist Air Berlin. Die übernahm einst die Fernstrecken nach Thailand von LTU und ist bis heute einer der größten Anbieter. Ab Düsseldorf wird Bangkok, Koh Samui und Phuket mehrmals in der Woche und das ohne Stopp angeflogen. Dabei sind die Preise äußerst günstig. Angebote gibt es für den Hin-und Rückflug schon ab 299 Euro.

Alle Linienflüge kann man direkt online bei den Fluggesellschaften oder den Vermittlungsbüros buchen. Eine Buchung in allen IATA-Reisebüros ist ebenfalls problemlos möglich. Eine Buchung bei den arabischen Fluggesellschaften tätig man am besten online und direkt beim Unternehmen. Charter- und Low-Cost-Flüge bucht man ebenfalls am besten über das Internet.