Skip to main content

Hotels in Thailand

Thailand bietet für jeden Geschmack und in jeder Preislage eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten. Das Angebot reicht von spartanischen Strandhütten, die für 50 Baht pro Nacht zu haben sind, bis hin zu den Luxus-Suiten in Fünf-Sterne-Hotels, die über 5000 Baht pro Nacht kosten. Höchstpreise zahlt man im Dezember und Januar.

Viele Hotels und manche Gästehäuser (Guesthouses) bieten unterschiedliche Zimmerkategorien. Der Level des Komforts varriert sehr: Klimaanlage oder Ventilator, Privatbad oder Warmwasser. Wenn Sie nicht von vornherein ein einfaches Zimmer (hong thammadaa) verlangen, bekommen Sie wahrscheinlich das teuerste mit Fernsehen, Kühlschrank und anderen Extras. Bei Rucksacktouristen und preisbewussten Besuchern in Touristenzentren sind einfache Gästehäuser äußerst beliebt. Die Zimmer (80-300 Baht pro Nacht) sind mit einem Deckenventilator ausgestattet. Ein Gemeinschaftsbad mit Dusche und Gemeinschaftstoiletten stehen zur Verfügung.

Gästehäuser richten sich ganz nach westlichem Geschmack, bieten verschiedene Touren mit eigenen Reiseleitern sowie Motorradvermietung an. Neben diesen preiswertern Unterkünften finden Sie thailändische und chinesische Hotels mit einfachen, sauberen Zimmern, die 200-700 Baht pro Nacht kosten. Hier bekommen Sie ein eigenes Bad und haben die Wahl zwischen Klimaanlage und Ventilator. Falls Sie mehr Luxus wünschen, müssen Sie pro Nacht 1000-3000 Baht zahlen. In allen Luxushotels dieser Preislage werden ein Bedienungszuschlag (10 Prozent) und Mehrwertsteuer verlangt.

Aetas Hotel in Bangkok

Aetas Hotel in Bangkok ©TK

Das Frühstück ist übrigens nicht immer im Zimmerpreis enthalten.