Skip to main content

Khon Kaen

Khon Kaen befindet sich im Nordosten von Thailand und ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Die Stadt liegt in einer Hochebene, dem Khorat Plateau. Aufgrund dieser Lage und der Tatsache, dass die Stadt über einen eigenen Flughafen verfügt, wird Khon Kaen auch oft als die Hauptstadt des Isaan bezeichnet. Die Stadt liegt im Isaan, eben im Nordosten von Thailand, welcher bisher touristisch noch eher wenig erschlossen ist. Hier befinden sich zum Beispiel Reisfelder und einige bisher noch wenig bekannte kulturelle Schätze.

Außerdem ist Khon Kaen in den letzten Jahren zu einer Bildungsstadt aufgestiegen, da die hier ansässige Universität einen hohen Standard hat und in jedem Jahr mehr Studenten immatrikuliert werden. Es ist die größte Universität im Nordosten des Landes. Außerdem gibt es in der Stadt eine Vielzahl weiterbildender Schulen, mehr, als in anderen Städten Thailands.

Wirtschaftliche Bedeutung Khon Kaens
Wie schon gesagt, ist Khon Kaen bisher touristisch wenig erschlossen, daher ist der Fremdenverkehr auch nur eine geringe Einnahmequelle. Khon Kaen besitzt aber das einzige Hotel mit fünf Sternen im ganzen Nordosten Thailands, das Sofitel. Zwei weitere große Hotels sind das Charoen Thani und das Kosa, das sogar das älteste dieser Hotels der gehobenen Kategorie ist. Die beiden letztgenannten Hotels besitzen vier Sterne. Außerdem ist hier die einzige Gasthausbrauerei ansässig. Wirtschaftsprodukte von hier sind zum Beispiel Jute, Seide und Tapioka. Außerdem produziert die Region Fleisch, vor allem von Wasserbüffeln und Rindern. Mit diesen Produkten ist Khon Kaen zum zweitwichtigsten Handelszentrum des Isaan geworden. Um die Region mit Wasser zu versorgen, wurde eine Verbindung mit dem rund achtzig Kilometer entfernten Ubon-Ratana-Stausee errichtet.

Shop in Khon-Kaen

Shop in Khon-Kaen ©TK

Unterbringung in Khon Kaen
Touristen sind am besten in einem der oben genannten Hotels untergebracht, wenn sie auf einen gewissen Standard nicht verzichten wollen. Die Unterschiede zwischen thailändischen und deutschen Hotels mit drei Sternen sind gravierend.

Veranstaltungen in Khon Kaen
Für Touristen ist das jährlich stattfindende Dok Khun Siang Khaen Fest immer wieder ein Erlebnis. Hierbei werden einzelne Teile des thailändischen Neujahrsfestes gezeigt, des so genannten Songkran Festes. Damit verbunden werden ganze Danksagungszeremonien, die Buddha geweiht sind. Bei diesen Zeremonien erhalten alle Mönche Geschenke. Um dieses traditionelle Fest herum werden eine Vielzahl von Festen und Veranstaltungen ausgerichtet. Unter anderem finden auch Schönheitswettbewerbe statt oder es wird von Tanzgruppen eine folkloristische Aufführung gezeigt.

Eine weitere Veranstaltung ist das ebenfalls in jedem Jahr wieder durchgeführte Fest mit dem Namen Silk Flair. Es findet immer im Dezember vor dem Rathaus von Khon Kaen statt und dauert sieben Tage und sieben Nächte. Damit wird gefeiert, dass Khon Kaen ein Hauptproduktionsstandort von Seide ist.

Gleichzeitig mit dem Silk Flair Fest findet die Phuk Sieo Zeremonie statt. Dabei erhalten jüngere Menschen von den älteren Mitbürgern ein Bändchen um ihr Handgelenk gebunden. Es ist eine symbolische Geste, die zu einem sozialen Miteinander und zu gegenseitiger Unterstützung auffordern soll. Diese Zeremonie wird nicht nur zeitgleich, sondern auch am selben Ort wie das Fest Silk Flair durchgeführt.

Stadt Khon Kaen – Sehenswürdigkeiten
Im Nordosten der Stadt Khon Kaen befindet sich das Khon Kaen National Museum, dem eine große Bedeutung aufgrund der zahlreichen archäologischen Funde der Umgebung beigemessen wird. Im Erdgeschoss des Museum werden Kunstgegenstände späterer Zeiten ausgestellt. Außerdem kann man hier zum Beispiel Werkzeuge aus der Landwirtschaft betrachten. Im Stockwerk darüber werden buddhistische und hinduistische Figuren gezeigt.

Wem der Sinn weniger nach Kultur, sondern eher nach einem Bad im kühlen Nass steht, der kann sich am Bung Kaen Nakorn See ausruhen. Dieser liegt im Südosten der Stadt. Hier befinden sich auch zahlreiche Restaurants und Cafés, vor allem am nordöstlichen Ufer.

Provinz Khon Kaen – Sehenswürdigkeiten
In etwa dreißig Kilometer Entfernung von der Stadt Khon Kaen befindet sich der Phra That Kham Kaen. Hier halten die Einheimischen ihre religiösen Zeremonien ab. Dieser Ort war Namensgeber für Stadt und Provinz. Wie bereits erwähnt, erhalten Stadt und Provinz ihr dringend benötigtes Wasser aus dem Ubol-Ratana-See. Sehenswert ist der Damm des Sees, der etwa 800 m lang ist. Mit seinen 32 m Höhe ist er der größte Damm des gesamte Isaan. Mit Hilfe dieses Damms wird Strom produziert, der für acht Provinzen reicht.

1985 wurde ein Nationalpark in der Provinz Khon Kaen gegründet. Er trägt den Namen Phu Kao – Phu Phan Kham Nationalpark. Er ist etwa 320 Km² groß und beherbergt riesige Urwälder. Flora und Fauna sind einzigartig. Es gibt hier eine Höhle, in der man antike Zeichnungen betrachten kann. Es besteht die Möglichkeit, Urwaldexpeditionen vorzunehmen, bei denen man auch im Nationalpark übernachten kann. Das darf aber erst nach Rücksprache mit der Verwaltung des Parks geschehen. Ein weiterer Park ist der Tham Pha Phuang Forest Park. Er befindet sich rund 120 Kilometer von der Stadt Khon Kaen entfernt und verfügt über eine sehr große Höhle, die besichtigt werden kann. Direkt vom Parkplatz des Parks aus führt ein Weg zu der Höhle. Dieser Weg ist als Rundgang angelegt, so dass man auf dem Weg zur Höhle auch die wunderschöne Landschaft des Forest Parks betrachten und genießen kann.

Sehr interessant ist auch der Phu Wiang Nationalpark, in dem man Überreste von Dinosauriern betrachten kann. In einem steilen Felsen befindet sich eine gemeißelte Zeichnung von Buddha.

Top Artikel in Ostthailand