Skip to main content

Shopping und mehr in Bangkok

Shopping in Bangkok

Es war unser erster Urlaub in Thailand. Nach einem langen Flug ging es mit einem Taxi in die Stadt Bangkok. Wir hatten unseren Urlaub über keinen Reiseanbieter, beziehungsweise über kein Reiseunternehmen gebucht, sondern wir haben unseren Urlaub direkt über ein Hotel gebucht. So hatten wir also keinen Transfer ins Hotel, so dass wir uns ein Taxi nehmen mussten. Vom Flughafen nach Bangkok in unser Hotel, waren es circa 70 Minuten (circa 60 km) die wir mit dem Taxi zurücklegen mussten. Diese Fahrt kostete uns umgerechnet nicht mehr als circa sechs Euro. Wir können nur jedem Touristen empfehlen der sich nach Thailand begibt, erst am dortigen Flughafen oder am jeweiligen Urlaubsort in die dortige Währung umzutauschen, da man so in jedem Fall immer einen sehr guten und günstigen Wechselkurs bekommt.

Im Hotel angekommen begaben wir uns erst in aller Ruhe aufs Zimmer, machen uns dort frisch und erholten uns von einem sehr langen Flug. Noch am selben Abend nahmen wir uns ein Taxi und ließen uns direkt in die Innenstadt von Bangkok waren. Auch diese Fahrt (circa 9 km) kostete uns nicht mehr als umgerechnet ein Euro. Als sie aus dem Taxi ausstiegen besuchten wir wahllos ein Restaurant in dem wir zu Abend aßen. Es war sehr lecker, abwechslungsreich und vor allem günstig. Anschließend besuchten wir noch kurz eine dortige Bar und Kroaten uns eine Weile das dortige Nachtleben an, es war einfach fantastisch. Doch wir beließen es bei nur einigen Blicken, da wir uns erst einmal richtig ausschlafen und alles in aller Ruhe angehen wollten.

Der Tag in dieser fantstischen Stadt

Nach dem aufstehen gingen wir immer zu aller erst sehr ausgiebig frühstücken. Es spielte keine Rolle welchen Ort man oder wir erwählten um frühstücken zu gehen, da es überall hervorragend schmeckte. Anschließend gingen wir in aller Regel immer ein wenig in die Stadt um dort riesige Einkaufszentren zu besuchen und nach Herzenslust einkaufen zu gehen. In Bangkok gibt es mindestens ein Einkaufszentrum das einem persönlich den atemberaubend wird, nicht nur weil die dortigen Preise zu gering sind, sondern vor allem weil sich dort Millionen von Menschen auf aufhalten und es scheinbar noch mehr Geschäfte dort gibt. Am Nachmittag, nach einem leichten aber sehr schmackhaften Mittagessen besuchten wir dortige Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel berühmte Tempel. Aber auch ein Ausflug auf die dortigen in der Nähe liegenden Inseln unternahmen wir in unserem zweiwöchigen Urlaub nicht selten. Das Meer und die dortigen Strände sind einfach traumhaft. Nach jedem Tag nahmen wir eine der viel dortigen angebotenen Massagen in Anspruch, bei denen wir uns sehr erholten und entspannten. Eine einstündige Massage beispielsweise kostet dort nicht mehr als vier Euro.

Die Nacht in Bangkok

Nach einem sehr leckeren Abendessen besuchten wir jeden Abend eine andere Bar. Man müsste dort schon für circa vier Wochen oder noch länger einen Urlaub verbringen, wenn man alle dortigen Bars besuchen möchte. Die Stadt Bangkok scheint niemals zu schlafen, überall bewegen sich tausende von Menschen, hört man die unterschiedlichsten Musiker spielen oder bekommt man Einblicke in eine ganz andere Welt. Das dortige Nachtleben ist mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit einzigartig auf dieser Welt.